DIY-Project: Upcycling An Old Leather Jacket






Sehr lange schon habe ich diese Fake Lederjacke im Schrank hängen. 
Gerne getragen habe ich sie nie. Da ich eh gerade im Upcycling-Fieber bin, 
habe ich der Jacke ein ziemlich einfaches Make-over verpasst. So wird sie
vielleicht doch noch zu einem Lieblingsstück;o)

Anleitung:

Du bauchst lediglich Patches, die Du magst, ein Geschirrtuch und ein 
BügeleisenPlatziere die Bügelbilder, wo Du sie gerne haben möchtest, 
lege das Geschirrtuch rauf und bügle bei hoher Stufe die Patches fest. Fertig!

Eines der einfachsten Projekte, die ich je gemacht habe. Mit dem Ergebnis
 bin ich sehr zufrieden:o)

Gestylt habe ich die Lederjacke ganz schlicht zu Destroyed Jeans
 Lieblingstasche. Da die Patches größtenteils rund sind, habe ich eine 
rosane runde Sonnenbrille dazu kombiniert. 








Outfit:
Schwarze Lederjacke - Pimpkie (ähnliche hier und hier)
Kaschmir-Rollkragenpullover - Zara (ähnliche hier und hier)
Jeans - Only (ähnliche hier und hier)
Schwarze Fransenboots - H&M (ähnliche hier und hier)
Tasche - Candy & Couture (ähnliche hier und hier)
Sonnenbrille - Asos (ähnliche hier und hier)










Life In Pics #2




Guten Morgen!
Heute kommt der Monatsrückblick für den Februar, der hier leider von
Krankheiten geprägt war....ich hoffe, das wird im März wieder anders!!
Trotzdem gab es vorher viele schöne Momente, die ich gerne mit
Dir teile. Für noch mehr Einblicke in mein Nähleben, kannst Du mir
gerne auf Instagram unter dem Namen @dress_bakery folgen:o)




Immer noch mein absoluter Lieblingsschnitt:o) Burda Style 3/2016, Modell 102A.






Eines meiner liebsten Projekte im Januar, mein Herzpulli. Ich trage ihn so 
unglaublich gerne, obwohl er vorher eher ein trauriges Dasein in meinem
 Schrank gefristet hat....das zeigt einmal mehr, dass es sich absolut lohnt, Upcycling
 zu betreiben und dass manchen Stücken nur ein neues Leben eingehaucht werden 
muss, um sie wieder zu Lieblingsstücken zu machen...


Papierkorb 'Le sac en papier' - Westwing // 
Schminktisch - Ikea (gerade von 229€ auf 179€ runtergesetzt!!!) // 
Schneiderpuppe - Otto // Metallschränkchen - Ikea // Stoffregal - Ikea

Meine 'Nähwand'....mein persönliches Paradies:o) Zwar hätte ich natürlich lieber
ein Nähzimmer, aber das gibt's leider nicht in unserer Wohnung. Mit der
neuen Ecke/Wand bin ich aber auch sehr zufrieden und ehrlicherweise muss
ich sagen, dass das auch vollkommen ausreicht;o)




Jeansrock - DIY (Burda Easy F/S '16, Modell 1B) (ähnliche hier und hier) // 
Grauer Pullover - Vero Moda // Schminktisch - Ikea // 
Nähmaschine - Brother Innovis Anniversary // Nadelkissen - Burda Style 


Meine beiden Jeansröcke sind momentan auf Platz 1 meiner 
Lieblingskleidungsstücke. Sie sind so vielseitig zu kombinieren, ich kann 
Dir nur empfehlen, auch einen zu nähen:o)




The Green Market Box - H&M Home // Sophia Amoruso - Girlboss // 
Alexa Chung - It // Mode - Eine kleine Geschichte // Lauren Conrad - 

Mein Dekoregal im Schlafzimmer braucht eigentlich kein Mensch, aber ich mag es,
wenn eine Ecke auch einfach schön aussieht und keinen Zweck hat;o)




Sternenkleid - DIY (Schnitt 'Carol' von Zierstoff) // Schwarze Tasche - Mango 
(alt, ähnliche hier und hier) // Schminktisch - Ikea // The Paper Bag - Westwing

Eines meiner aktuellen Lieblingskleider ist eindeutig das schöne 
Streifenkleid mit den Sternen!! Ich liebe  einfach Streifen und dann noch mit
Glitzersternen....sooooo schön!!! Den Stoff bekommst Du hier:o)




Kaminkonsole - amazon (ähnliche hier und hier) // Spiegel - Gartenbau Rothe 
Berlin (ähnliche hier und hier) // Stoff Kissen - Stoff & Stil // Regal - Ikea

Mein Lieblingsplatz im Wohnzimmer auf dem 'kleinen' Sofa....Von dort kann 
man super schön in den Garten und in den Himmel schauen - ich liebe das!




Meine neueste Errungenschaft für meine Nähbibliothek. Daraus werde ich
 bestimmt mal die ein oder andere Hose nähen:o) Du findest das Buch hier.




Ich liebe diese Schneelandschaft! Leider ist der Schnee wohl für dieses 
Jahr wirklich vorbei....aber inzwischen hört man auch immer mehr Vögel
zwitschern, dadurch wächst die Lust auf Frühling natürlich auch:o)




Mein zweiter Jeansrock, diesmal nach Burda Style 2/2017, 117A. Ich denke, dass
ich den Bund doch etwas enger nähen werde, denn so sitzt er einfach 
nicht richtig. Hier habe ich mehr dazu geschrieben.






Meine ersten Stickversuche....von dem Bericht in der Burda über 
Tessa Perlow war ich so begeistert, dass ich mich gleich selbst versuchen wollte....
Allerdings ist es doch schwieriger als es aussieht. Mein Fazit: Du musst die
Stiche richtig lang machen und nicht zu kurz, so wie ich, haha;o)






Ich liebe unser gemütliches helles Wohnzimmer:o) Es ist so wichtig für mich, dass
unser Zu Hause schön und heimelig ist, nur dann kann ich mich richtig wohlfühlen. 
Und ich liebe es, dass mein Schreibtisch genau dort am Fenster steht.  


Rosa-braune Tasche - Asos // Rosa Sonnenbrille - Asos




Blazer - DIY (Burda Easy F/S 2013, Modell 1A ) // Gestreifter Body - Asos // 
Jeans - Levis 'Chiara' // Schuhe - Deichmann // Tasche - Candy & Couture 






Mein letztes aktuelles Projekt, allerdings habe ich es nicht in einer so 
eleganten Version genäht, sondern eher leger in grün-weiß gestreift. 
Der Schnitt ist aus der Burda Style 10/2012, Modell 118A




Mein letzter Spaziergang, bevor es mich umgehauen hat....Gott sei Dank 
geht es mir inzwischen schon wieder besser!!



Mein grünes Streifenkleid:o) Wird es ganz bald auf dem Blog zu sehen geben!!


MerkenMerken
MerkenMerken

Five Favorites Week 8




Black & Red


1 // 2 // 3 // 4 // 5








How To Style Mom-Jeans






Nachdem ich nun mehrere Jahre kaum Hosen getragen habe, kommt die Lust 
daran so langsam aber sicher zurück...diese '80er Jeans', wie ich 
sie nenne, habe ich bei Zalando im Sale ergattert und ich kann es immer 
noch kaum glauben, aber ich habe nur 38,95€ statt der normalen 130€ gezahlt!!!
Unfassbar....aber es war nur noch eine Größe vorrätig und da es ausgerechnet 
meine war, ging es gar nicht anders, als dass ich sie bestelle:o) Inzwischen
ist sie wieder etwas aufgestockt worden. Jetzt habe ich auch gerade erst gesehen, 
dass die Jeans 'Chiara' heißt nach Chiara Ferragni von 'The Blonde Salad':o)
Ganz besonders süß finde ich auch das aufgestickte Herz hinten auf der 
einen Tasche. 

Mit den etwas kürzeren Beinen ist sie die perfekte Frühlingshose:o)
Dazu habe ich meinen Streifenbody und meinen Frühlingsblazer 
kombiniert. Dazu noch Lieblingstasche und -schuhe und die neue 
Lieblingssonnenbrille....fertig ist das erste frühlingshafte Outfit in diesem 
Jahr:o)

Wollt Ihr noch mehr zu dem Blazer wissen, klickt einfach hier.





Outfit:

Blazer - DIY (Burda Easy F/S 2013, Modell 1A)
Gestreifter Body - Asos (ähnliche hier und hier)
Jeans 'Chiara' - Levi's (ähnliche hier und hier)
Sonnenbrille - Asos (ähnliche hier und hier)
Schwarze Tasche - Candy & Couture (ähnliche hier und hier)
Schuhe - Deichmann (ähnliche hier und hier)











My Favorite Fabric Shops




Heute möchte ich Euch gerne alle meine Lieblingsstoffläden 
verraten. Sowohl online als auch offline. Obwohl ich mehr der
Onlineshopper bin, seit wir in der Nähe von München wohnen. 
Ist einfach praktischer;o)

1. Auf Platz 1 ist 'Stoff & Stil' gelandet. Ich liiiiiiiiebe einfach das 
skandinavische, moderne Design der Stoffe. Online landet meist
ziemlich viel in meinem Einkaufskörbchen, allerdings sortiere ich 
am Ende immer nochmal kräftig aus....Hier liebe ich es aber auch 
mal selbst in den Shop zu gehen. Bei meinen Eltern in der Nähe von 
Lübeck ist ein Shop und da könnte ich ewig herumstöbern....

Was mir da besonders gefällt, ist der dänische Akzent mancher 
Mitarbeiter, das klingt einfach so süß:o) 
Ein weiterer Pluspunkt sind die Preise. Die finde ich nämlich für die
Qualität echt total in Ordnung!!

Hier könnt Ihr Euch den neuen Katalog online anschauen!

Sachen, die ich aus Stoffen von 'Stoff & Stil' genäht habe, sind z.B.
meine Lieblingsweste. Um die ganzen Posts noch einmal anzuschauen, 
braucht Ihr nur auf die Links hier oder auf die Bilder klicken. 





2. Auf Platz 2 ist 'Zierstoff' gelandet. Und dass nicht, weil es so 
schön ist mit der lieben Ilka zusammenzuarbeiten, sondern weil
ich erstens die Stoffauswahl sehr schön finde und weil zweitens
die Qualität absolut top ist. Gerade die Jerseys fassen sich so schön 
weich an und sind trotzdem fest, genauso muss ein guter Jersey sein:o)

Zu gerne würde ich mal im Stofflager Mäuschen spielen:o) Echte 
Stoffläden haben eben doch eine gewisse Faszination....allerdings
kann bei mir leicht der Effekt der Überforderung einsetzen, so dass
ich dann am Ende gar nix kaufe, weil mich das Angebot erschlägt...
Deshalb mag ich es auch so online Stoff zu kaufen. Die Eingrenzung
ist einfacher und man läuft nicht Gefahr irgendetwas ganz tolles
zu übersehen;o) 

Was ich bei 'Zierstoff' besonders mag, sind die Videonähanleitungen, die
man sich anschauen kann. Immer lustig und auf den Punkt gebracht:o)

Ein paar Beispiele für Sachen, die ich aus Zierstoff-Stoffen genäht habe, 





3. Auf dem dritten Platz landet buttinette. Zu diesem Shop habe ich ein
zwiegespaltenes Verhältnis. Man kann richtig Glück haben und einen
super Stoff zu einem super Preis ergattern, aber manchmal ist die Qualität
auch nicht so dolle....aber alles in allem kaufe ich schon regelmäßig dort, 
einfach wegen der niedrigen Preise. 

Mein nächstes größeres Projekt soll ja ein Frühlingsmantel werden, wo
ich noch auf der Stoffsuche bin. Mir schwebt irgendwie etwas rosanes
vor und da fände ich z.B. diesen Stoff hier ziemlich schön. Was meint Ihr?

Auch von den buttinette-Stoffen habe ich mal ein paar genähte Beispiele
zusammengesucht. Da wären zum Einen dieser Pullover, dieses Blumenkleid,





4. Auf dem vierten Platz landet Alfatex. Dort finde ich die Auswahl 
sehr schön, aber leider finde ich es auch ziemlich teuer dort. Deshalb
 habe ich bisher noch nicht so viel dort bestellt. Leider gibt es jedoch meist
 nur da die Burda-Originalstoffe. Wobei ich die meistens eh nicht so superschön 
finde. Aber ab und an gibt es Ausnahmen wie damals bei diesem Paillettenstoff,
 der mich dann so viel Arbeit gekostet hat. Da lag der Meter bei 68€, das fand 
ich richtig teuer!! Deshalb gab's auch nur einen halben Meter;o)

Beispiele für genähte Sachen aus Alfatex-Stoffen sind z.B. mein absolutes





5. Auf dem fünften Platz liegt ein eher unbekannter, weil sehr ferner
Onlineshop. Dort findet man aber unglaublich tolle Musterstoffe.
Modes4u heißt der Bastelshop, der nicht nur Stoffe, sondern auch noch
unglaublich viele Bastelsachen im Sortiment hat. Ich weiß gar nicht mehr,
wie ich ursprünglich mal darauf gekommen bin, doch ich bin jedes Mal 
wieder von den vielen bunten Mustern und der guten Qualität der
Stoffe überrascht. Aufpassen muss man aber bei den Preisen. Sie 
sehen auf den ersten Blick sehr günstig aus, meinen aber immer 0,5m!!
Aber wie unglaublich süß ist z.B. dieser Stoff?????

Aus diesen Stoffen sind z.B. mein geliebtes Flamingokleid und meine
50's Bluse entstanden. 





6. Nun kommen die richtigen Stoffläden:o) Die, wo man alles anfassen,
fühlen und sich nicht entscheiden kann bzw. (in meinem Fall) gar nichts
oder viel zu viel kauft, haha;o) Auf dem sechsten Platz liegt der Stoffmarkt
HollandDa findet man ja immer so herrliche Schätze!!! Allerdings war
 ich schon echt lange nicht mehr da, Selbstschutz sozusagen;o)

Mir ist bei der Zusammenstellung dieses Artikels aufgefallen, dass ich 
viel mehr gemusterte Stoffe vernäht habe bisher...wenn ich früher
shoppen war, habe ich immer nach den unifarbenen eher langweiligen
Teilen gegriffen. Inzwischen kann ich mir ein Leben ohne Muster gar 
nicht mehr vorstellen. Obwohl ein paar unifarbene Basis auch nicht 
schlecht sind. 

Doch nun ein paar Beispiele, die ich aus Stoffen vom Stoffmarkt 
genäht habe. Da wäre erst einmal dieses Kleid. Dann gibt es noch 





7. Bei 'echten' Stoffläden kann ich nur für Berlin und München sprechen.
Hier in München war ich einmal in einem ganz tollen Stoffladen in Haar, 
der heißt LTS Stoffe. Verwinkelt, mehrstöckig und wirklich viiiiiele
verschiedene Stoffe kann man dort finden. Auch Knöpfe und Reißverschlüsse
 findet man in Massen. Ich mag den Laden sehr wegen der knarrenden 
Böden und der kleinen Treppchen. Ist irgendwie gemütlich und urig dort. 

Sachen, die ich aus dort gekauften Stoffen genäht habe, sind z.B. 
dieses und dieses Top, sowie mein lilaner Herbstrock und der





8. Der zweite Laden, den ich in München kenne, ist 'Arts in Fabric', ein sehr
kleiner, aber sehr feiner Laden. Leider auch ein sehr teurer. Doch hier kann
man wirklich unglaublich viele Designerstoffe ergattern wie z.B. welche
von Chanel, Moschino, Versace, Cavalli etc.

Ich habe ewig gesucht und obwohl der Laden so klein ist, waren wir bestimmt
2-3 Stunden dort....aus diesem Laden kann ich Euch nur ein Werk
präsentieren, das ich aber dafür umso lieber mag und das ist 
mein heiß geliebter Spitzenrock. Er ist genauso geworden, wie ich 
ihn mir vorher vorgestellt hatte und ich trage ihn total gerne. Der Stoff
gehörte mit 59€/m aber wirklich zu den teuereren in meinem Schrank....





9. Der neunte Laden, wo ich sehr gerne hingehe, ist Karstadt. Die Abteilung
in München ist wirklich riesig und es gibt eigentlich immer tolle Angebote. 
Auch die Kurzwarenabteilung finde ich top, denn da findet man wirklich alles!!

Genähte Beispiele sind mein Schleifenkleid, dieser und dieser Jeansrock.
Zwei tolle Stoffe warten noch in meinem Regal auf die Verarbeitung:o)





9. Der letzte Laden, den ich heute vorstellen möchte, ist Hüco aus Berlin. 
Dort gibt es zu guten Preisen viele Designerstoffe und wirklich eine sehr
große Auswahl:o) Also viel Zeit mitbringen!! 

Beispiele von Kleidungsstücken finde ich gar nicht, dann habe ich offensichtlich 
noch keine Klamotten genäht als ich das letzte Mal dort war....das muss schon 
eine Weile her sein, upsi;o) 

Ich hoffe, dieser Post gefällt Euch und kann ich Euch bei der Stoffsuche 
weiterhelfen. Für mich selbst war es spannend zu sehen, woher
 ich welche Stoffe hatte....ich kenne fast nichts, was mich so glücklich 
macht wie Stoffe zu kaufen und zu besitzen, haha;o) Und natürlich dann 
auch das Vernähen...ich bin so gespannt, wie sich mein Stil weiterhin 
verändern wird....ein bisschen eine Tendenz in Richtung Basics ist zu erkennen. 
Früher habe ich nur mit wilden Mustern genäht und das mag ich auch immer noch, 
aber man braucht ab und an auch ein paar neutrale Stücke, die man dann 
mit den weiteren Sachen kombinieren kann;o)

Richtig schwer wird für mich diesen Monat die Aktion #12coloursofhandmadefashion
von Selmin. Die Farbe des Monats ist nämlich beige und ich weiß gar nicht, ob ich 
überhaupt einen beigen Stoff besitze...Mal sehen, was da so in meinem 
Kopf zusammengesponnen wird:o)