Travel: Innsbruck




Oh wie schön doch das Reisen ist!!! Besonders wenn man nur zwei Stunden fährt und schon in 
einem anderen Land ist mit Bergen drum herum, aiaiaii!!!! Da ich vom Meer komme, 
sind Berge für mich immer noch etwas völlig Neues und jedes Mal, wenn ich nur einen 
Hügel sehe, raste ich aus vor Freude, da ich es einfach nicht fassen kann, dass ich nun in 
der Nähe solcher imposanten Riesen 
leben darf:o)


Mein Liebster und ich sind am letzten Wochenende nach Innsbruck gedüst, um unseren 
5. Hochzeitstag würdig zu feiern und ich muss sagen, eine bessere Wahl hätten wir nicht 
treffen können:o)
Die Stadt liegt eingebettet inmitten hoher Berge, wunderschöne bunte Häuser säumen die Straßen 
der Altstadt und das Hotel war erste Sahne! Es war ein sogenanntes 'individuellhotel' namens 
nala und wir waren beide ziemlich begeistert. Unser Zimmer lag unterm Dach, vom Bett aus 
konnte man durch Dachfenster die Berge sehen, wegen unseres Hochzeitstages 
hatten die Angestellten eine Herzkette über dem Bett gespannt, was ich wirklich süß fand, 
und das absolute Highlight war die Badewanne. 
Mit goldenen kleinen Fliesen kriegt man mich 
definitiv;o)

Jedes Zimmer des Hotels ist anders und einzigartig, je nachdem was man für Bedürfnisse 
und Wünsche hat, so gibt es z.B. kleine Gartenappartements oder Businesszimmer. 
Am Sonntag Morgen gab es ein reichhaltiges Frühstücksbüffet, dessen Highlight eindeutig 
die Tarte mit Pinienkernen bzw. die erlesene Auswahl an selbstgebackenen Kuchen war. 

Nach dem Einchecken wurde erst einmal die Stadt erkundet, Eis gegessen, ein bisschen 
geshoppt und ein Restaurant für den Abend ausgesucht. Vor dem Abendessen haben wir 
uns dann beide noch ein bisschen schick gemacht und sind ins 'Schindler' gegangen, 
ein ziemlich vornehmes Restaurant, das spontan leider keinen Tisch mehr frei hatte. 
Die Kellner waren jedoch sehr nett und müssen unsere knurrenden Mägen gehört haben, 
denn schließlich durften wir einfach an einem Bartisch Platz nehmen und dort unser 
Menu essen. Ging auch super und schmeckte vorzüglich!! 

Das Foto mit den Regentropfen ist auf so lustige Weise entstanden:o) Es gab eine 
Art Kunstbrunnen vor dem Theater und ich fand es eine tolle Idee durch den Wasser-
Vorhang durchzuknipsen. Doch genau als wir die Bilder machen wollten, hörte das 
Wasser auf einmal auf zu laufen und zwar langsam von einer zur anderen Seite, so dass ich 
quasi hinterherlaufen musste, um noch ein Foto machen zu können:o)

Auf dem letzten Bild könnt Ihr das italienische Feinkostgeschäft sehen, wo wir kurz 
vor unserer Abreise eine gute Weile festgequatscht wurden. Von Pecorino über Salami bis 
zum Rotwein mussten wir alles probieren und natürlich auch einiges mitnehmen. Wir sind
beide absolute Genießer und zu solchen guten Sachen konnten wir nicht Nein sagen:o) 
Besonders wenn der Besitzer einen auch noch behandelt, als würde er einen schon 
sein ganzes Leben lang kennen....und das beste: er wird nächste Woche eine zweite Filiale 
in München am Viktualienmarkt eröffnen!! 

Beide haben wir beschlossen, dass wir solche quality time definitiv öfter brauchen und 
wollen es nun versuchen, wenigstens einmal im Monat auszugehen. Bisher waren wir beide 
immer so erledigt abends von Arbeit und Kindern, dass wir zwar zu hause gemütliche 
Zu-zweit-Abende gemacht haben, aber das ist doch nicht dasselbe wie ausgehen...

Mein Kleid, das ich extra für diesen Anlass genäht habe, gibt es dann nächstes Mal 
zu bewundern:o)




Kleid: Yumi via asos (leider ausverkauft, ein ähnliches Kleid findet ihr hier oder hier)
Cardigan: Esprit (alt, aber einen ähnlichen findet Ihr hier)
Sonnenbrille: Stella McCartney via TK Maxx
Tasche: Tory Burch (ausverkauft, eine ähnliche bekommt Ihr hier)










Mantel: Michael Kors via theoutnet.com (ausverkauft, aber einen ähnlichen gibt es hier)
Tasche: Tory Burch
Gummistiefel: Hunter 







Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen