Outfit: Lagerfeld-Rock







Heute seht Ihr mal ein etwas älteres selbstgenähtes Stück, nämlich meinen Rock nach einem 
Schnitt von Karl Lagerfeld. Ich liebe ihn!!! Er ist superbequem und hat so viele tolle 
Details...als er mir neulich wieder in die Hände fiel, habe ich tatsächlich überlegt, ob
ich ihn nochmal nähen soll...



Der Stoff war nämlich nicht der beste, es ist kein echter Bouclé und besonders für die 

selbst bezogenen Knöpfe war er definitiv zu dick. Eigentlich waren oben am Bund auch 
zwei Knöpfe, doch der untere ist sogar schon abgefallen, weil Stoff und Knopf 
wieder auseinandergefallen sind. Außerdem könnt Ihr oben am Bund auch eine kleine 
offene Stelle sehen, was natürlich eigentlich auch nicht so geplant war. 

Das liegt daran, dass ich damals den Untertritt überhaupt noch nicht beherrscht habe

und ich glaube, der Bund war auch ein bisschen zu kurz. Da hätte ich schon
Lust, das nochmal ein bisschen besser zu machen...
Mal schauen, wann das noch in meine Planungen passt....

Gerade bin ich mit dem Fensterkaro-Top fertig, doch leider sitzt es überhaupt nicht.

Ich habe schon überlegt einen Post darüber zu machen, denn schließlich muss man ja
nicht immer nur von Erfolgen berichten...
Vielleicht mache ich auch Bilder davon, wie es nicht sitzt und versuche mich dann
noch einmal daran, es besser hinzubekommen. 

Beim Nähen ist mir nämlich wieder eingefallen, dass es bei diesem Kleid hier 

genau dieselben Probleme gab, da es im Prinzip derselbe Schnitt ist.
Damals dachte ich nur, es läge an mir, doch inzwischen glaube ich, dass der Schnitt
einfach seltsam konstruiert ist. Oder er passt einfach nicht zu mir...

Das nächste Projekt ist jetzt das Top mit den Möven. Vielleicht bekomme ich es bis 

Mittwoch noch fertig:o)
Euch einen schönen, eisigen Start in die neue Woche!

Schnitt: Burda 136, 10/2010





Valentino Sonnenbrille // H&M Shirt // Asos Weste // DIY-Rock // Rebecca Minkoff Tasche // 







1 Kommentar :