My Longest Sewing Project Ever






An diesem Pulli hab ich nun so ewig herumgenäht....sieht man gar nicht, haha;o) An sich ist 
es auch überhaupt kein schwieriger Schnitt. Ziemlich weit geschnitten, kann man ihn als 
eine Art Oversize-Pulli zur Jeans tragen oder ein bisschen feiner reingesteckt in einen
Rock, so wie ich hier. (Der Rock ist übrigens mein liebstes Teil, da er so vielseitig 
einsetzbar ist). 


Die beiden Stoffe passen ja eigentlich gar nicht zusammen. Aber genau deshalb wollte ich 
sie irgendwie vereinen. Was die Sache so kompliziert gemacht hat, war der Paillettenstoff. 
Es ist ein Originalstoff aus einer Herbstausgabe der Burda Style von vor ein paar Jahren
und damals habe ich einen halben Meter ergattert, da mir ein ganzer Meter mit 68€/Meter
zu teuer war. Ewig habe ich überlegt, ob ich einen Bleistiftrock nähen oder den 
wertvollen Stoff für etwas anderes verwenden soll...

Letztendlich habe ich mich doch für den Pullover entschieden und bequem ist er definitiv, trotz 
der Pailletten. Was war nun so schwierig daran? Die Pailletten sind zwei- bis dreilagig an ganz 
dünne Seide angenäht und deshalb kann man den Stoff nicht mit der Maschine verarbeiten.
Ich hab mir ein kleines Video bei Burda angeschaut, wo man sieht, wie man Paillettenstoff
verarbeiten muss und als ich da erfahren habe, dass man alle Pailletten auf der 
Nahtzugabe abtrennen muss, das Teil zusammennähen und anschließend die 
abgetrennten Pailletten wieder annähen muss....Puh!!!! Da hab ich den 
Pulli erst einmal für eine seeeeeehr lange Zeit beiseite gelegt. Fast ein ganzes Jahr.

Ich hasse es mit der Hand zu nähen. Geht mir einfach viel zu langsam...
Aber ich mag auch keine angefangenen Projekte ewig liegen haben, deshalb
hab ich mich nun doch immer wieder rangesetzt und ich muss sagen, es sieht schon
wesentlich schöner aus, wenn die Pailletten wieder angenäht sind. Sonst sah man die 
schwarze Seide so doll und das sah neben dem grauen Sweatshirtstoff nicht so 
schön aus.

Der Schnitt ist aus der Burda Style 10/2014, Modell 129. 
Und nun muss ich unbedingt schauen, was der MeMadeMittwoch heute so zu bieten hat:o)







MerkenMerken

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen