How To Style A 60's Dress






Diesen Schnitt wollte ich sofort machen, als ich das Kleid im Heft gesehen habe.
Es ist der Schnitt 120B aus der Burda 12/2015. Im Heft war das 
Kleid rosa mit roten Bändern, das hat mir auch total gefallen, doch irgendwie kam
ich dann auf die Idee, ich könnte ja mal was mit Cord nähen....und da fiel mir der
Schnitt ein, da ich Cord auch ein bisschen 60's-mäßig finde:o)

Allerdings ist es nicht so einfach zu nähen, wie es auf den ersten Blick aussieht bzw. 
sagen wir lieber, es erfordert ein bisschen Geduld an einigen Stellen. 
Das Aufnähen der Bänder um die Taschen herum hat eine ganze Weile gedauert,
dann war auch das Auflegen der Schablone für die Säume sehr zeitintensiv. 
Auf der linken Seite des Kleides wurden die Bogenkanten aufgezeichnet, auch an den 
Ärmelsäumen. Dann wurde innen ein Besatz angeheftet und anschließend die Bogen-
kanten gesteppt. Die Nahtzugaben mussten auf 3mm zurückgeschnitten werden, was
bei 2 Lagen dieses dicken Stoffes schon Kraft erforderte;o)




Dann wurde der Besatz nach innen gewendet und von Hand angenäht. Bei den Ärmeln 
dasselbe. Eine weitere Finesse war der Ausschnitt hinten am Rücken. Da ist eine kleine 
Schlaufe mit Knopf angenäht, den man allerdings fürs Anziehen gar nicht aufmachen
muss. 

Alles in allem trotzdem kein hochkomplizierter Schnitt, eben nur ein bisschen 
zeitaufwendig:o)
Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!!
(verlinkt bei RUMS)






MCM-Tasche // Vintage Brosche // Görtz Schuhe





MerkenMerken

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen