How To Style A Pink Dress






Hallo, Ihr Lieben,
diese Woche geht es sehr pink zu hier auf dem Blog:o) Die Weste ist eines
meiner absoluten Lieblingsteile und ich trage sie sehr häufig. Hier könnt Ihr 
nochmal genaueres zur Entstehung nachlesen. 


Das Kleid hingegen hatte ich bisher sehr selten an. Ich habe es schon vor ein
paar Jahren genäht. Da es im Bauchbereich eher eng ist, aber dadrüber weit, 
fand ich es immer nicht so angenehm zu tragen, aber inzwischen geht es:o)
Der Schnitt ist sehr simpel und da das Kleid oben etwas weiter geschnitten 
ist, kommt es ohne Reißverschluss aus. Man muss also nur die Oberteile 
an den Rockteil nähen, Ärmel ran und fertig. 

Empfehlen würde ich aber trotzdem eher die Weste, denn die ist auch nicht so 
schwer zu nähen und ich trage sie deutlich öfter. Der Stoff für die Weste
ist eigentlich ein Dekostoff, doch ich fand das Muster so schön und ich benutze
ja gern mal Dekostoffe;o) 

Ich wünsche Euch einen schönen Tag!!

Verwendete Schnitte:
Kleid: Burda Easy H/W 2012, Modell 5E
Weste: Burda Style 8/2015, Modell 104

(verlinkt zu: Rums)




English: 

I made this dress a few years ago but haven't worn it very often. The reason is
that I don't like it when something is too tight around my belly and exactly that 
has been the case here. But I thought with this vest it's ok and it is not that
tight anymore;o)

You can read more about the vest here. It is an absolute favorite and I love
everything about it. It's not that difficult as you might think at first. I was a bit scared 
about the zipper part but it was totally ok. And I love the pattern and the fringes. 

Since the dress is already very 'hey-boom-here-I-am' I tried to hold down all
the accessories in a simple black.  
I hope you like the outfit:o)

Used cuts:
Dress: Burda Easy H/W 2012, Modell 5E





Dress: DIY // Vest: DIY // Sunnies: Valentino // Bag: Mango // Shoes: H&M


Shop similar dresses: 


MerkenMerkenMerkenMerken

Kommentare