How To Wear A Woolen Dress






Dieses Kleid habe ich im Frühjahr genäht und es fast nie getragen, 
da es ein sehr dicker Wollstoff ist, worin ich total schwitze, wenn es nicht unbedingt 
-20 Grad sind und das ist ja in der Wohnung nie der Fall;o)

Letztens hatte ich es nochmal an und wieder....Bäche rannen meinen Rücken
hinunter, haha;o) Da ich manchmal eher etwas mache, bevor ich denke....
ist dieses Kleid meiner Schere zum Opfer gefallen, upsi;o) Da ich momentan
so gerne dicke Strickjacken trage, war mein spontaner Impuls, dass ich dieses 
Kleid einfach zu einer Strickjacke machen könnte. 

An sich keine schlechte Idee, nur hatte ich nicht bedacht, dass das Kleid eng 
geschnitten ist und es nun als Cardigan sehr wenig Stoff hat vorne....
Da muss ich mir noch eine gute Lösung überlegen....
So gestylt fand ich es aber zumindest schön, selbst wenn es zu warm war. 
Boots trage ich sowieso total gerne und meine DIY-Tasche ist auch immer
noch einer meiner Favoriten:o)




Dress: DIY // Bag: DIY // Shoes: Deichmann


Falls Ihr mehr zum Schnitt des Kleides lesen wollt, 
bitte auf 'weiterlesen' klicken:o)


Durch den dicken dehnbaren Wollstoff konnte ich auf 
den Reißverschluss verzichten. Ansonsten gibt es keine großen
Schwierigkeiten. Auf der linken Seite seht Ihr eine leichte Raffung, dort wurde 
der Stoff eingereiht und ich denke, mit einem dünneren Stoff wird das auch noch 
besser zur Geltung kommen. Die Wolle, die ich gewählt habe, ist für den Schnitt
eigentlich zu dick. Oben am Kragen liegt der Stoff des Vorderteils am Besatz 
doppelt und wenn dann noch das Rückenteil dazukommt, dann hat man
schon einen ganz schönen Batzen Stoff, den man durch die arme 
Maschine quälen muss...

Den Schnitt finde ich so schön, dass ich ihn unbedingt nochmal mit
einem anderen Stoff nähen möchte. Kommt auf die Nähliste für 2017!! 
Ich habe übrigens die linke Seite des Stoffes genommen, da ich sie schöner fand.

Verwendeter Schnitt:



Kommentare